Hörgeräte mit Akkus

Hoher Komfort dank Lithium-Ionen-Akkus – Eine Übersicht aller Vorteile und Nachteile

Heute gelten Li-Ionen-Akkus als fast so selbstständig, wie in Smartphones oder Laptops. Noch bis vor wenigen Jahren, waren Li-Ionen-Akkus noch ein äußerst kostspieliges Feature in Hörgeräten und es wurden fast ausschließlich Geräte mit Batterien hergestellt. Doch heute gibt es bereits Modelle gewisser Hersteller, die die Batterieversionen nur noch mitziehen und überwiegend auf die Akkutechnologie setzen

Lange Zeit war es normal, dass die Hörgeräte mit Batterie betrieben werden. Und auch nicht jeder Hörverlust konnte mit Akku-Geräten kompensiert werden. Wie lange die Batterien hielten, hängt von verschiedenen Dingen, wie Schwerhörigkeitsgrad, Batteriegröße oder auch dem Streamingverhalten ab. Letzteres hatte eine erhebliche Auswirkung auf den Verbrauch.

Hörgeräte mit Akkus – Preise und Zuzahlung

Hörgeräte mit Li-Ionen-Akkus waren lange Zeit nur in Geräten der höchsten Preisklasse erhältlich. Doch heute gibt es Modelle mit Akkus bereits in der Basisklasse – ergo ohne Zuzahlung. Bedeutet: Es gibt Hörgeräte, die nichts kosten und vollends von der Krankenkasse bezuschusst werden, es fällt lediglich die Rezeptgebühr von 10 Euro an. Geld stellt heute also keine Ausschlusskriterium für dieses Feature dar.

Mindestens 24 Stunden Laufzeit dank Lithium-Ionen-Technologie

Anders den meisten anderen elektronischen Geräten, unterliegen Hörgeräte hohen Anforderungen an die Akkus. Sie müssen den ganzen Tag funktionieren können, ohne dass eine Zwischenladung notwendig ist – für die allermeisten Hörgeräte heute kein Problem mehr. Hersteller versuchen sich gegenseitig immer weiter zu überbieten, was die Akkulaufzeit betrifft, was am Ende dem Endverbraucher zu gute kommt. 24 Stunden schaffen die allermeisten Geräte schone heute, manche Modelle kommen auf bis zu 60 Stunden am Stück.

Hörgerät mit Akku aufladen

Aufgeladen werden die Hörgeräte mittels einer speziellen Ladestation, die Sie beim Kauf der Hörgeräte erhalten. Zum Laden werden die Hörgeräte als ganzes in die extra dafür konzipierten Ladestationen gelegt und dann induktiv oder galvanisch wieder aufgeladen. Am unkompliziertesten ist es, die Hörgeräte in der Nacht, wenn sie sowieso nicht benötigt werden, aufzuladen. Hierbei wird die Ladestation an den Strom angeschlossen und die Hörgeräte werden automatisch geladen. Je nach Hersteller stehen auch andere Möglichkeiten des Aufladens zur Verfügung. Manche Ladestationen können Schnellladen oder die Hörgeräte gleichzeitig auch reinigen und trocknen.

Audio Streaming mit Hörgeräten

Wer gerne Podcasts, Musik, den Fernseher oder Telefonate direkt über seine Hörgeräte hören möchte, der sollte zu Akku-Hörgeräten greifen. Diese sind extra für Streaming ausgelegt und kommen mit dem hohen Stromverbrauch während des Streamings gut zurecht. Während Hörgeräte mit Batterien bei Streaming schnell leer gehen, halten Li-Ionen-Modelle gut und lange aus. Modelle die mit einer Akku-Laufzeit von rund 24 Stunden angegeben sind schaffen in diesem Zeitraum 5-6 Stunden Streaming ohne Probleme.

Was ist besser: Akku oder Batterie?

Lange hatten aufgrund des Preises und der Möglichkeit alle Arten von Schwerhörigkeit behandeln zu können, Batteriemodelle ihre Vorteile. Doch heute spielen diese beiden Faktoren keine Rolle mehr bei der Wahl. Vielmehr ist es eine Frage der eigenen Vorlieben geworden. Durch die rasante Weiterentwicklung der Akkus, ist es Modellen mit ebendiesen heute auch möglich, Menschen mit einer stark ausgeprägten Schwerhörigkeit zu behandeln. Aufgrund des starken Stromverbrauches war dies lange Zeit mit Akkus nicht möglich.

Nachteile von Hörgeräten mit Akku

Ein paar Nachteile bei Akkumodellen gibt aber dennoch: In der Regel sind identische Modelle die mit Li-Ionen-Akkus laufen etwas teurer als die Batteriebetrieben Varianten. Doch beide Arten gibt es heute zuzahlungsfrei. Als Nachteilig kann die Abhängigkeit einer Stromquelle sein. Mit Batterien ist man hierbei unabhängiger und freier, gerade wenn man längere Zeit in Gegenden ohne Strom ist – wie beim Campen. Hierfür können Ladeboxen mit Akku Abhilfe schaffen, diese ermöglichen es, einmal aufgeladen, die Hörsysteme je nach Modell und Hersteller einige Male wieder aufzuladen.

Lebensdauer Akku Hörgeräten

Hörgeräte mit Akkus haben insgesamt eine Lebensdauer, die den Batteriemodellen ähnelt. In früheren Modellen, waren die Akkus herausnehmbar, heute sind diese fest verbaut. Das schützt die Akkus vor Schmutz und Feuchtigkeit, was sich positiv auf die Lebensdauer auswirkt. Nichtsdestotrotz sollten Sie Ihre Li-Ionen-Hörgeräte regelmäßig und gründlich reinigen, um eine möglichst lange und reparaturarme Lebensdauer der Hörgeräte zu ermöglichen.
Wer auf Nummer sicher gehen möchte und sich hohe Kosten bei einem Defekt sparen möchte, der sollte sich über eine Hörgeräteversicherung Gedanken machen.

Hörgeräte mit Akku Test

Wenn es um Tests zu Produkten und Dienstleistungen geht, so kommt einem zu allererst die Stiftung Warentest in den Sinn. Doch die Stiftung Warentest hat bis heute noch keinen Test für Hörgeräte durchgeführt, was auch verständlich ist, denn eine Hörgeräteversorgung ist etwas grundindividuelles und es ist folglich schwer einen Sieger für alle zu küren. In unserem Ratgeber zu „Beste Hörgeräte 2021“ erhalten Sie aber eine Übersicht über die aktuellen Top-Modelle.

Im Ohr Hörgeräte mit Akku

Li-Ionen-Akkus in IdOs gab es lange nicht, da sich aus Platzgründen nur in Modellen in RIC- oder HdO-Bauweise ihren Platz fanden. Aber auch dies ändert sich zunehmend, da die Akkus und Chips immer kleiner werden und neue Technik immer häufiger verbaut werden kann.

Bewerten Sie diese Seite

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte beurteilen Sie hier die Informationen auf dieser Seite. Für allgemeine oder konkrete Fragen zum Produkt oder auch Hinweise zur Seite können Sie uns gern kontaktieren.

Gesamtbewertung

4.4
Rated 4.4 out of 5
4.4 von 5 Sternen (basierend auf 60 Bewertungen)

Hörgeräte mit Akku - Häufige Fragen und unsere Antworten

Täglich erreichen uns Fragen rund um das Thema Hörgeräte mit Akku - Eine Auswahl der wichtigen Fragen und Antworten haben wir hier für Sie bereitgestellt.

Was sind die Vorteile und Nachteile von Hörgeräten mit Akku?

Heutzutage haben Hörgeräte mit Li-Ionen-Akkus fast ausschließlich Vorteile gegenüber batteriebetriebenen Hörgeräten. Sie sind so weit entwickelt, dass sich mit der Akkutechnologie Hörminderungen aller Art behandeln lassen, lange Zeit konnten nur Geräte mit speziellen, leistungsstarken Batterien solche Hörminderungen behandeln. Zudem entfällt das lästige Wechseln der Batterien, was im Schnitt alle 5 Tage geschehen musste, je nach Verbrauch. Darüber hinaus sind Li-Ionen-Akkus um einiges umweltfreundlicher als Batterien, da im Schnitt etwa 185 Batterien jährlich eingespart werden können.

Die Kosten für ein Hörgerät mit Li-Ionen-Akku sind verschieden. Zwar sind Modelle mit Akku im Vergleich zu gleichen Geräten mit Batterie noch ein wenig teurer, doch gibt es Modelle in allen Preisklassen. Heißt: es gibt Hörgeräte mit Li-Ionen-Akkus, die vollständig von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt werden (zzgl. 10 Euro Rezeptgebühr).

Die durchschnittliche Lebensdauer ist mit 3-5 Jahren angegeben. Bei sorgfältiger Pflege und Wartung durchaus höher. So kann es gut sein, dass die Akkus gerne auch bis zur erneuten Zuzahlung seitens der gesetzlichen Krankenkasse halten können.

Für die Ladung der Hörgeräte ist eine spezielle Ladestation notwendig. Diese erhalten Sie beim Kauf der Hörgeräte von Ihrem Hörakustiker dazu. In diese legen Sie Ihre Hörgeräte und diese werden dann entweder induktiv oder galvanisch geladen. Zudem gibt es sogenannte mobile Ladecases, mit denen es möglich ist, die Hörgeräte schnell auch ohne Stromanschluss zu laden. Meist ergeben sich 3-5 vollständige Ladungen für die Hörgeräte, ehe die mobilen Ladecases über eine externe Stromquelle wieder aufgeladen werden müssen.

Die exakte Dauer der Akkus ist unterschiedlich und richtet sich nach Nutzung und Modell. Wird viel gestreamt, so kann das den Akku schneller leeren, doch sind Hörgeräte explizit für Streaming ausgelegt. Die meisten Modelle mit Li-Ionen-Akku werden mit einer Akkulaufzeit von rund 24 Stunden angegeben, doch es gibt bereits Modelle, die bis zu 60 Stunden mit einer einzigen Ladung auskommen.