Beste Hörgeräte 2021

Welches ist das beste Hörgerät?

Die Auswahl an verschiedenen Hörgeräten auf dem Markt ist fast so vielfältig wie der Mensch selber. Gerade für Personen, die das erste Mal ein Hörgerät verschrieben bekommen, kann das mitunter sehr unübersichtlich und verwirrend werden. Da ist es hilfreich eine Übersicht zu haben, was ein gutes Hörgerät auszeichnet und welche Kriterien ein gutes Hörgerät erfüllen sollte.

Deshalb haben wir von Hörgeräteversicherung Testsieger eine Übersicht erstellt, welche Top-Geräte es auf dem aktuellen Markt gibt. Diese haben wir anhand mehrerer einschlägiger Kriterien erstellt und somit unsere Übersicht erstellt.

Bild: Beste Hörgeräte

Die besten Hörgeräte: Unsere Kriterien

Akku
Bluetooth
Sprach-Fokussierung
Personali-sierung
Bedienung
Bauform

Die besten Hörgeräte in einer Übersicht

Oticon More

Mit dem Oticon More 1 Ex-Hörer Mini-R hat es Oticon geschafft, ein diskretes Hinter-dem-Ohr-Hörgerät in sehr unauffälliger RIC-Bauweise auf den Markt zu bringen.

Herzstück des Oticon More ist der Mikrochip Polaris. Dieser versucht das Gehirn mittels Deep Network Technologie (DNN-Technologie) bei der Aufnahme von Geräuschen zu unterstützen. Hierbei wird die Klangumgebung bis zu 500 mal pro Sekunde gescannt und die Geräuschsituation mit einer Datenbank von rund 12 Millionen Klangwelten abgeglichen. Das alles passiert, um dem Hörgeräteträger ein rundum perfektes Klangerlebnis detailliert und deutlich wiederzugeben.

Wenn gewünscht, können weitere Einstellungen mittels der App vorgenommen werden. Weiter kommt das Oticon More mit der Möglichkeit, sich mit anderen Geräten via Bluetooth (ASHA & iOS) zu verbinden. Ergo ist ein Streamen von Musik oder ähnlichem möglich. Auch mit Streaming hält der Akku des Oticon More einen gesamten Tag. Wiederaufgeladen sind die Geräte in weniger als 3 Stunden. Das Hörgerät eignet sich für Hörminderungen fast jeder Art: von sehr leicht bis schwer.

Bild: Oticon More

Widex Moment

Mit dem WIDEX MOMENT mRIC R D 440 hat es ein weiteres HdO-Hörgerät in RIC-Bauweise in unsere Auswahl der besten Hörgeräte geschafft. Dieses Hörgerät wird seitens des Herstellers als das kleines wiederaufladbare Hörgerät in RIC-Bauweise beworben. Und in der Tat haben wir hier ein, für mit Lithium-Ionen-Akkus betriebenes, äußerst kleines Hörgerät.

Hervorzuheben ist ganz klar die vielfach prämierte PureSound-Technologie. Diese schafft ein sehr natürliches Klangerlebnis, welches dem eines gesunden Hörens sehr nahe kommen soll. Klänge werden in Echtzeit wiedergegeben und blecherne Klänge so auf ein Minimum reduziert.

Natürlich gibt es zu dem Hörsystem auch eine App, die WIDEX MOMENT-App. Ein Highlight derer ist es, dass der Nutzer mithilfe einer Künstlichen Intelligenz (KI), eigene Einstellungen an geänderte Geräuschsituationen vornehmen kann. Hierbei stehen dem Nutzer die die Daten aller WIDEX-MOMENT-App-Nutzer zur Verfügung, damit für jeden das perfekte Hörerlebnis zur Verfügung stehen kann.

Bild: Widex Moment - Beste Hörgeräte

Signia Silk

Beim Signia Silk 7X handelt es sich um ein sogenanntes Instant-Fit Hörgerät. Der Vorteil hierbei ist, dass das Hörsystem nicht an den Hörgerätetragenden angepasst werden muss, sondern direkt eingesetzt werden kann. Kern des Silk 7X ist die Xperience-Technologie, welche es dem Gerät ermöglicht, auf sich ändernde Geräuschsituationen reagieren zu können und stetig notwendige Einstellungen vorzunehmen, um komfortables Hören zu bezwecken.

Das Silk 7X erkennt eigenständig, ob sich der Träger des Hörgerätes bewegt und bezieht die Bewegungsgeräusche in die Umgebungsanalyse mit ein. Somit kann es sich in jeder Situation auf beispielsweise die Sprache einstellen und diese in einem natürlichen Klang wiedergeben.

Wenn nötig kann man aber auch mittels der Signia App eine Vielzahl von Einstellungen vornehmen. Hervorzuheben ist hier der Maskenmodus, welcher explizit die Stimmen herausfiltert und verstärkt oder auch der Signia-Assistent, der dabei hilft Einstellungen bezüglich des Klangerlebnisses vorzunehmen. Aber Achtung: das Silk 7X gibt es aufgrund seiner Bauweise nur als batteriebetriebenes Modell.

Signia Pure Charge&Go

Beim diesem Modell handelt es sich um das mit Lithium-Ionen-Akku betriebene Modell Pure Charge&Go 7AX von Signia. AX (Augmented-Xperience) steht hierbei für die Technologie des Hörsystems.

Diese Technologie bewirkt, dass der Hörgerätetragende die Umgebung klarer und besser von Störgeräuschen getrennt wahrnehmen kann. Dabei werden durch die AX die Sprache und andere Geräusche gesondert erfasst, verarbeitet und getrennt. Somit kann erstere viel besser verstanden und wahrgenommen werden. Ergänzt wird die AX durch das Dynamic Soundscape Processing. Eine Technik, die dabei hilft, Klangquellen zu erkennen und diese gesondert zu analysieren und zu verarbeiten. All das hilft, um ein besseres Klangerlebnis zu schaffen.

Dem Gerät steht die Signia-App mit den zahlreichen Hilfsmöglichkeiten zur Verfügung, mit dem sich interessante Einstellungen vornehmen lassen. Die angegebene Akkulaufzeit beträgt hierbei 24 Stunden, 5 Stunden Streaming bereits inklusive. Auch eine Konnektivität zu iOS und ASHA ist gegeben.

Audio Service Ida BT

Das Ida BT G5 des deutschen Herstellers Audio Service ist ein äußerst kompaktes im-Ohr-Hörgerät, welches nur batteriebetrieben auf dem Markt ist. BT steht hierbei für die Bluetooth-Funktion. Das BT G5 ist im übrigen das kleinste IdO von Audio Service, das zugleich eine Bluetooth-Funktion aufweisen kann.

Die kompakte Bauweise im IdO-Stil ermöglicht es dem Hörgerät, die natürliche Richtwirkung der Ohrmuschel auszunutzen und das Hören somit auch auf natürlichem Wege zu verbessern. Das Gerät wird individuell auf den Hörgerätetragenden angefertigt und besticht damit durch ein komfortables Tragegefühl. Hierbei und bei der äußerst diskreten Bauweise liegen auch die großen Pluspunkte des Hörgerätes.

Auch Audio Service bietet eine App, mit der wichtige Einstellungen vorgenommen werden können und auch Streaming unterstützt wird.

Bild: Audio Service Ida - Beste Hörgeräte

Phonak Paradise

Das Paradise des Schweizer Herstellers Phonak kommt mit der gleichnamigen Plattform Paradise, welche 2020 auf dem Markt kam. Die Plattform erreicht neue Maßstäbe in Sachen Klangqualität und Hörkomfort. Das Gerät gibt es sowohl batteriebetrieben, als auch mit Lithium-Ionen Akku.aklaalskajdasfasdsdfsd

Ein Baustein der Paradise Plattform ist die Speech Enhancer-Technologie, die gezielt die Sprache aus der Geräuschumgebung filtert und diese verstärkt, um sie besser und klarer verständlich zu machen. Integrierte Bewegungssensoren erkennen Situationen und helfen bei der Geräuschunterdrückung. Sollten Umgebungsgeräusche zunehmen, hilft die Technologie, Störgeräusche zu erkennen und diese zu minimieren, damit weiterhin die Sprache klar verstanden werden kann.

Nettes Feature ist die für Hörgeräte noch meist unübliche Tap-Control-Funktion, mit der eine Steuerung eine Steuerung verschiedener Dinge, wie Musik, Telefonaten oder anderen Audioinhalten, per Fingertipp auf die Hörsysteme möglich ist.

Bewerten Sie diese Seite

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte beurteilen Sie hier die Informationen auf dieser Seite. Für allgemeine oder konkrete Fragen zum Produkt oder auch Hinweise zur Seite können Sie uns gern kontaktieren.

Gesamtbewertung

4.4
Rated 4.4 out of 5
4.4 von 5 Sternen (basierend auf 60 Bewertungen)

Beste Hörgeräte - Häufige Fragen und unsere Antworten

Täglich erreichen uns Fragen rund um das Thema was sind die Besten Hörgeräte - Eine Auswahl der wichtigen Fragen und Antworten haben wir hier für Sie bereitgestellt.

Was ist besser: im Ohr Hörgeräte oder hinter Ohr Hörgeräte?

Ein besser oder schlechter kann man bei den beiden Bauformen nicht bestimmen. Beide haben ihre Vor- und Nachteile und behandeln verschiedene Vorlieben und Bedürfnisse. IdO´s bestechen durch ihre kompakte Bauweise und ermöglichen so ein diskretes Tragen derer im Ohr, zudem nutzen sie die natürliche Richtwirkung der Ohrmuschel für ein besseres Richtungshören. Durch die kompakte Bauweise finden aber nicht alle Technologien Platz im Gerät und so ist eine Versorgung nur für Menschen mit einem leichten bis mittleren Hörverlust möglich. HdO´s hingegen wirken etwas klobiger und finden ihren Platz hinter dem Ohr, in RIC-Bauweise fallen sie aber kaum noch auf. Die Richtwirkung der Ohrmuschel wird bei HdO´s simuliert. Lange Zeit gab es nützliche Funktionen, wie Akku oder Bluetooth nur für HdO´s. Dies verändert sich durch immer kleiner werdende Bauteile immer mehr, somit finden sich diese Funktionen auch immer öfter in IdO´s wieder.

Das höchste Gut bei der Hörgeräteversorgung ist das Wiederherstellen des Sprachverstehens. Das steigert das allgemeine Wohlbefinden und ermöglicht die soziale Teilhabe wieder. Hörgerätehersteller erreichen dies mithilfe neuster und modernster Technologien. So versucht der Schweizer Hersteller Phonak beispielsweise mit seinem Phonak Paradise durch eigenständige Analyse der Sprache, diese von den Umgebungsgeräuschen hervorzuheben und so besser verständlich zu machen. Eine weitere Technologie ist das unterschiedliche Erfassen und Analysieren von gesprochenem. Das liefert Signia mit seinem Pure Charge&Go. Geräusche und Sprache werden in Unterschiedlichen Frequenzkanälen erfasst, um so einen hohen Kontrast zwischen Sprache und Störlärm zu schaffen.

Es gibt diverse Neuheiten die aktuelle Hörgeräte mit sich bringen. Angefangen bei der Bauform: die immer leistungsfähigeren Mikrochips und andere kleiner werdende Bauteile, ermöglichen es den Herstellern jegliche Hörgeräte, ob im-Ohr oder hinter-dem-Ohr, immer kleiner bauen zu können. Dies gestattet es auch immer leistungsstärkere Akkus zu verbauen. Eine weitere Neuheit, die an sich gar nicht mehr so neu ist, aber dennoch immer häufiger verbaut wird, sind Lithium-Ionen-Akkus. Positiv hierbei ist der gestiegene Komfort, durch Wegfallen des Batteriewechsels. Weiter werden immer mehr äußerst nützliche Funktionen in die hauseigenen Applikationen eingebaut. Neben der Lautstärke und Programmen können auch Dinge, wie Richtmikrophone eingestellt und bei Bedarf ausgerichtet werden.

Gemäß der Klassifikation nach der WHO, gilt eine Person, deren Hörverlust beim besseren Ohr zwischen 61-80 dB liegt, als hochgradig schwerhörig. Bei diesem Grad der Hörminderung können viele alltägliche Dinge nicht mehr verstanden und wahrgenommen werden – wie Gespräche, Stadtverkehr und vieles mehr. Um solch einen Hörverlust zu behandeln, eignen sich in der Regel im-Ohr-Hörgeräte nicht mehr und es kann nur noch auf hinter-dem-Ohr-Hörgeräte zurückgegriffen werden. Dieser Typ Hörgeräte ist leistungsstärker. Das geht aber auf Kosten der Baugröße und -form. Der ausschlaggebende Punkt, warum mit klassischen HdO´s ausgeprägtere Hörminderungen behandelt werden können, liegt daran, dass im Gehäuse Platz für einen größeren und leistungsfähigeren Verstärker besteht, als in Modellen in RIC-Bauweise.

Klar ist, dass das Gehör bei den allermeisten im Alter abbaut und es so auf kurz oder lang zu einer Hörgeräteversorgung kommen wird. Ein großes Problem hierbei ist, dass nicht jeder Betroffene sich auch behandelt lässt. Bei einer Hörgeräteversorgung, speziell bei älteren Menschen, gibt ein Paar Dinge zu beachten, die ein Top-Hörgerät für ebendiese Menschen mit sich bringen sollte. Akkubetriebene Modelle werden immer beliebter, so auch für Ältere, da das lästige Wechseln und mitnehmen von Batterien entfällt – ersteres benötigt großes Fingerspitzengefühl. Ein Hörgerät für Ältere sollte zudem einfach und unkompliziert zu bedienen sein. Dies kann durch große Bedienknöpfe oder durch übersichtliche Apps geschehen. Zudem sollte gut über eine Versicherung nachgedacht werden, da sich Fehler bei der Bedienung, wie fehlerhaftes Einsetzen von Batterien, oder gar der Verlust von Geräten nicht immer verhindert werden kann. Diese beiden, aber auch viele weitere Fälle, werden von Hörgeräteversicherungen abdecket und helfen im Fall der Fälle.

Einen Produkttest der Stiftung Warentest zu Hörgeräten gibt es bis heute nicht. Das ist auch gut so, da es praktisch unmöglich ist einen Testsieger für alle zu küren. Die Bedürfnisse und Vorlieben eines jeden sind so unterschiedlich, wie der Gehörgang eines Menschen selber, ergo kann man keinen allgemeinen Sieger bestimmen. Das ist der Grund, warum wir uns in unserer Liste der Besten Hörgeräte 2021 bewusst dagegen entschieden haben, ein bestes Hörgerät hervorzuheben und stattdessen eine Auswahl der Besten Hörgeräte veröffentlich haben – mit Modellen verschiedener Bauarten.

Eine Auswahl der besten Hörgeräte finden Sie oben in unserer Auszählung der Besten Hörgeräte 2021. Das Beste Hörgerät gibt es per se nicht, da Vorlieben und Bedürfnisse individuell zu behandeln sind. Ihr Hörakustiker hilft Ihnen gerne bei der Wahl und berät Sie gerne hinsichtlich Ihrer Vorlieben. Hörakustiker haben in der Regel ein breites Spektrum an Hörgeräten verschiedener Preis- und Ausstattungsklassen und Hersteller. Somit sollte Ihr Hörakustiker das für Sie beste Hörgerät finden. Eine Übersicht über die verschiedenen Preisklassen finden Sie hier. Sollten Sie noch keinen passenden Hörakustiker gefunden haben, so hilft Ihnen diese Hörakustikersuche gerne weiter.