Hörgeräte Zuzahlung

Zuschuss für Hörgeräte durch Krankenkassen

Als medizinisches Hilfsmittel kann man bei der Anschaffung von Hörgeräten nach dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen einen Zuschuss beantragen. Wenn man also ein Hörgerät benötigt, kann man sich den Zuschuss von der Krankenkasse beantragen. Jeder Hörakustiker stellt auch Hörgeräte zur Verfügung, die mit diesem Zuschuss komplett abgedeckt werden können und damit zuzahlungsfrei sind. Es handelt sich hierbei um sogenannte "Kassenhörgeräte".

Diese zuzahlungsfreien Hörgeräte entsprechen den technischen Standards und erfüllen die Anforderungen für das Ohr. Jedoch entscheiden sich die meisten Hörgeräteträger für einen privaten Aufschlag. Diese private Zuzahlung betrug im letzten Jahr durchschnittlich circa 800 € pro Seite.

Diese Zuzahlung kann mit einer Hörgeräteversicherung abgesichert werden. Wenn das Gerät verloren geht oder einen Totalschaden aufweist, wird dieser Betrag anteilig erstattet. Diese Zuschüsse unterscheiden sich je nach Versicherung. Vor allem aber sich Reparaturen abgesichert, bei der WERTGARANTIE beispielsweise sogar zu 100%.

Höhe der Zuzahlung für Hörgeräte

Je nach Schwere der Hörschwäche staffelt sich die Zuzahlung der Krankenkasse. Bei mittelgradig bis hochgradiger Schwerhörigkeit kann man je nach Krankenkasse für die Ein-Ohr-Versorgung bis zu 784 € und bei der binauralen Versorgung bis zu 1412 € Zuzahlung erhalten, womit man bereits ein gutes Mittelklassegerät erwerben kann.

Die Hörgerätezuzahlung richtet sich vor allem nach der Schwerhörigkeit des Patienten. Zu der Pauschale werden dann noch die Otoplastiken und eine Reparaturpauschale gewährt, welche die Versorgung für sechs Jahre sichern soll. Bei der Reparaturpauschale sind Nachjustierungen mit inbegriffen. Bei hochgradiger Schwerhörigkeit sind die Zuzahlungen etwas höher.

Zuzahlung nach Verordnung

Um die Zuzahlung von der Krankenkasse zu beantragen braucht man eine Verschreibung vom Hals-Nasen-Ohren-Arzt, um die Bedingung der Krankenkasse zu erfüllen. Die meisten Hörakustiker helfen einem den Antrag auszufüllen und geben Tipps. Es kann durchaus passieren, dass die Bearbeitung bei der Kasse länger dauert und man den Betrag für die verordneten Hörgeräte vorerst selbst zahlen muss.

Das bedeutet aber nicht, dass man dann das Geld nicht wiederbekommt. Sobald der Antrag bewilligt wurde, wird die Summe erstattet. Auch wenn man sich für zuzahlungsfreie Hörgeräte entscheidet, muss man noch die Rezeptgebür von 10€ pro Hörgerät zahlen, sofern man nicht von der Zuzahlung befreit ist.

Unser Tipp

Neu: Der Spezialversicherer WERTGARANTIE bietet eine Versicherung, die direkt online angeschlossen werden kann. Sie bietet also Sofort-Schutz und 0% Eigenanteil bei Reparaturen.

Zum Tarif-Rechner


Hier können Sie die Seite bewerten.

Einfach auf den Bewertungsstern klicken

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
Scroll to top