Ratgeber Hörgeräteversicherung

Ratgeber & Tipps Hörgeräteversicherung

"Muss man Hörgeräte wirklich versichern?" Hörgeräteversicherungen sind natürlich freiwillig. Es gibt seitens der Krankenkassen keine Versicherungspflicht, z.B. wie beim PKW. Die bessere Frage ist, was einem die Dinge wert sind, mit denen man sich umgibt. Darüber hinaus muss man sich der Gefahren bewusst werden, welchen die Werte ausgesetzt sind. Nicht zuletzt muss man sich der Auswirkungen bewusst werden, wenn die Gefahr tatsächlich auf den Wert einwirkt. Soweit die Theorie.

In der Praxis ist es fast selbstverständlich, dass man Hausrat geben Schäden versichert. Oder aber den teuren Urlaub gegen das Ausfallrisiko. Auch beim Optiker gehört die Brillenversicherung heute zum Angebot. Mittlerweile gibt es eine Reihe von Versicherungsunternehmen, z.B. Ergo, Wertgarantie, AXA, Generali und Allianz, mit speziellen Produkten, um Hörgeräte zu versichern. Ein neutraler  Vergleich dieser Hörgeräte-Versicherungen lohnt sich also.

Darauf sollten Sie bei einer Hörgeräteversicherung achten

1.) Versicherungsumfang
Welche Schäden beinhaltet die Versicherung? Die meisten Hörgeräteversicherungen versichern den Verlust und Bedienfehler bzw. Ungeschicklichkeit. Ebenso häufig sind Schäden durch Brand, Kurzschluss, Unfälle und Diebstahl enthalten. Seltener allerdings sind Schäden durch Regen/ Wssser oder durch Schweiß und Ohrenschmalz (Cerumen) im Versicherungsumfang enthalten. Fragen Sie auch, ob Schäden durch Haustiere mitversichert sind.

2.) Versicherungswert
Es sollte der Neuwert der Hörgeräte versichert sein. Es gibt auch Versicherungen, die den sogenannten "Zeitwert" versichern. Dabei senkt sich der Wert der Hörgeräte jährlich um einen gewissen Prozenzsatz. Achten Sie auch darauf, dass Zubehör, z.B. Fernbedienungen, Bluetooth-Streamer oder Ladestationen, in der Versicherung inbegriffen sind.

3.) Versicherungsdauer
Die Krankenkassen leisten in der Regel nach 6 Jahren eine erneute Zuzahlung für neue Hörgeräte. Dieser Zeitraum sollte also so lang wie möglich versichert werden. Derzeit bietet nur die Ergo-Versicherung einen 6-jährigen Versicherungsschutz an. Andere Versicherer versichern hingegen in der Regel nur 4 Jahre. Fragen Sie Ihren Hörgeräteakustiker, ob Sie Ihre Hörgeräte auch nachträglich versichern können.

4.) Selbstbeteiligung/ Eigenanteil
Man unterscheidet zwischen Festbeträgen oder anteiligen Selbstbeteiligungen. Am Emfehlenswertesten ist es, auf möglichst niedrige Reparatur- und Totalschadensbeteiligungen zu achten. Ideal ist außerdem eine geringe Maximalbeteiligung. Bei Schäden durch Verlieren oder Diebstahl kann als Richtwert daher gelten: Eigenanteil 10% der Versicherungssumme, maximal jedoch 250 €. Bei Hörgeräten, die mehr als 2.500 Euro wert sind, beträgt Ihr Eigenanteil ebenso nur 250 Euro. Bei Reparaturen gibt es seit Kurzem eine Versicherung des WERTGARANTIE mit 0% Eigenanteil. Bei allen anderen liegt der Eigenanteil für eine Hörgeräte Reparatur bei 30 bis 40 €, zum Teil abhängig von der Höhe der Kosten.

5.) Schadensabwicklung
Kommt es zum Schaden, ist es wichtig, dass Ihnen schnell und unkompliziert geholfen wird. Denn der Hörgeräteakustiker wird im Zweifel nicht auf die Zahlung der Versicherung warten. Wichtig ist hierbei, wer die Schadensanzeige und -abwicklung übernimmt. Am Besten nimmt Ihnen der Akustiker die Arbeit ab. Gegebenenfalls sind auch Nachweise nötig, z.B. Nachweis vom Fundbüro oder Anzeigenerstattung bei Diebstahl. Bei einigen Hörgeräteversicherungen, zum Beispiel der Ergo oder WERTGARANTIE, steht ein persönliches Serviceteam für Anfragen bereit.

6.) Vertragspartner
Hier ist die Frage, wer Versicherer ist, sprich Ihnen die Leistung im Schadensfall schuldet. Oftmals sind Hörgeräteakustiker die Versicherer, d.h. sie stehen im Schadensfall ein und schulden Ihnen die Ersatzleistung. Wenn Sie umziehen sollten, den Hörgeräteakustiker wechseln oder dieser sein Geschäft aufgeben muss, kann die Versicherungsleistung nur bedingt erbracht werden. Bei anderen Versicherungsmodellen sind Sie direkt bei der Versicherung abgesichert, z.B. bei der Ergo oder auch bei der WERTGARANTIE Hörgeräteversicherung, was Ihnen zusätzliche Sicherheit bietet.

Unser Tipp

Neu: Der Spezialversicherer WERTGARANTIE bietet eine Versicherung, die direkt online angeschlossen werden kann. Sie bietet also Sofort-Schutz und 0% Eigenanteil bei Reparaturen.

Zum Tarif-Rechner

Hörgeräteversicherung in der Praxis

Wir alle wissen, dass im alltäglichen Leben unvorhersehbare Dinge passieren können. Die nachfolgenden Beispiele zeigen, in welch unterschiedlichen Situationen Ihre Hörgeräte oder auch das Zubehör Schaden nehmen oder gar verloren gehen können. Bei einem Totalschaden oder auch Verlust kann schnell ein Schaden in vierstelliger Höhe entstehen. Auch Reparaturen können mehrere hundert Euro kosten und zum Teil auch den Wert der Hörgeräte übersteigen.

Hörgeräte können Verloren gehen

Sie stolpern, verlieren Ihre Hörgeräte und können diese nicht mehr finden, zum Beispiel beim Wandern.

Haustiere können Ihre Hörgerät verschwinden lassen

Es kommt auch immer wieder vor, dass Haustiere Hörgeräte unauffindbar "verstecken", verschlucken oder zerbeißen.

Ihre Hörgeräte nehmen Schaden beim Sport

Sie zertreten Ihre Hörgeräte unabsichtlich beim Sport, z.B. wenn Ihnen diese beim Fahrradfahren oder Tennisspielen herunterfallen.

Hörgeräte-Schäden durch Regen/ Feuchtigkeit/ Schweiß

Durch eindringendes Regenwasser oder Schweiß kann das Innenleben Ihrer Hörgeräte starken Schaden nehmen und komplett korrodieren. Es kommt außerdem häufig vor, dass einzelne Bauteile, zum Beispiel der Verstärker, durch Nässe zerstört werden.

Unabsichtliche Bedienfehler Ihrer Hörgeräte

Sie können die Batterien falsch einlegen, wodurch auch das Gehäuse Schaden nehmen kann. Oder aber die laden die wiederaufladbare Akkus falsch aus und diese zerplatzen. Es kann auch vorkommen, dass der Programmtaster durch zu starken Druck verklemmt oder die Hörer durch falsches Reinigen beschädigt werden.

Diebstahl der Hörgeräte/ Fremdverschulden

Aufgrund Ihres Wertes können Hörgeräte auch Opfer eines Diebstahls werden, zum Beispiel wenn ein Spind im Freibad/ in der Sauna aufgebrochen wird. Außerdem kann es vorkommen, dass durch Fremdverschulden ein Schaden entsteht. Sie können beispielsweise angerempelt werden, die Hörgeräte fallen zu Boden und werden anschließend zertreten.

Hier geht´s zum Vergleich unterschiedlicher Hörgeräte-Versicherungen. Einen weiteren, übersichtlichen Vergleich gängiger Hörgeräteversicherungen finden Sie hier.


Hier können Sie die Seite bewerten.

Einfach auf den Bewertungsstern klicken

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (96 Bewertungen, Durchschnittsbewertung: 4,24 von 5)
Loading...
Scroll to top